TCP News Juni/Juli 2016

Rekordteilnahme bei den TCP Clubmeisterschaften 2016

Die Turnierleitung ist begeistert wie gut die diesjährigen Clubmeisterschaften angenommen wurden. Wurde doch zu Saisonbeginn überlegt, diese aufgrund der wenigen Nennungen der letzten Jahre diesmal nicht zu spielen.

 

Ob der Grund für die vielen Anmeldungen an dem frühen Beginn und der freien Terminvereinbarung im Sommer oder dem neu geschaffenen Doppelbewerb (gemeinsame ITN über 10,0) liegt, wird noch recherchiert. Auf jeden Fall freuen wir uns über die vielen Anmeldungen und hoffen auf viele spannende Matches und anschließende Analysen im Clubhaus (Benji ist gerüstet).

 

Ab sofort kann mit den Spielen begonnen werden. Für all jene, die ihr erstes Match verloren haben, gibt es eine 2. Chance in den B-Bewerben - somit sind für alle mindestens 2 Spiele garantiert.

 

Hier geht´s zu den Turnierrastern

 

- Damen Einzel

- Damen Einzel B-Bewerb

- Herren Einzel

- Herren Einzel B-Bewerb

- Jugend Einzel m/w

- Doppel  (gemeinsamer ITN-Wert der Doppelpartner muss größer sein als 10,0)

- Doppel B-Bewerb

 

Die Semifinal- und Finalspiele finden vom 16. bis 18. September statt.

 

Wir sind gespannt wer sich heuer in die Liste der TCP Clubmeister einträgt.
Die Turnierleitung tippt auf neue Clubmeister-Gesichter.

 

Fragen bitte an die Turnierleitung (Doris Wagner, Robert Polena oder Bernd Wiltschek) oder an office@tcp.at.


Meisterschafts-Finale für viele Mannschaften

Vala und Flo siegen bereits zum 2. Mal
Vala und Flo siegen bereits zum 2. Mal

- U18 fixiert Landesmeistertitel


- Damen schaffen souverän den Klassenerhalt


- Mädchen U15 peilen Kreismeistertitel an


- Herren 4 verliert entscheidendes Match
 

 

Alle Spiele im Überblick

 

Die Burschen U18 siegen klar gegen Mödling und sichern sich erstmals den Landesmeistertitel U18!

 

Burschen U17: Nico Schalk und Julian Kampf wurden vom Regen, nach den Einzeln steht es 1:1, Fortsetzung am 25.06. und wir hoffen auf den ersten Sieg!

 

Valerie Theuer und Flo Peternell feierten den 2. Sieg bei den Mädchen U15 (3:0 in Laaben) und spielen im Herbst um den Kreismeistertitel.

 

Dana, Doris, Martina, Doris, Hanna und     Vala (vorne), nicht im Bild: Micha und Sonja
Dana, Doris, Martina, Doris, Hanna und Vala (vorne), nicht im Bild: Micha und Sonja

Unsere Damen sicherten sich mit dem dritten 3-Punkte-Sieg im Unteren Playoff souverän den 1. Platz. Der 6:1-Sieg gegen den Dauerrivalen TC Tulln war umso wichtiger, da sonst – aufgrund ev. Abstiege aus der Landesliga B - der Abstieg in die Kreisliga B gedroht hätte.

 

Tolles Tennis wurde am TCP an diesem Sonntag geboten: Die 1er Herren kämpften bis zum Schluss gegen Traismauer, leider war das Glück nicht auf unserer Seite: Felix Frühwirth konnte im Einzel 4 Matchbälle gegen „Rado“ nicht nützen und somit seine tolle Leistung an diesem Tag krönen, und das 2er-Doppel wurde von Rene und Dugi im Champions-Tiebreak verloren, somit gesamt 4:5, nach Games 102:102.
In der Tabelle reichte es aber zum tollen 3. Platz.

 

Die 3er Herren machten es auch besonders spannend: Nach den Einzeln stand es 4:2 in Sieghartskirchen und dann kam es zum Krimi: Alle 3 Doppel wurden erst im Champions-Tiebreak entschieden – und wir hatten in allen das bessere Ende! Somit 7:2 und ebenfalls Platz 3 in der Tabelle. Die Partie am Sonntag gegen Obergrafendorf (es fehlt noch Christophs Einzel und die Doppel) ist nicht mehr entscheidend.

 

Es sollte DAS Wochenende der 4er Herren werden, doch es stand unter einem schlechten Stern: 4:5-Niederlage.

 

Wie knapp es wirklich war, beweist auch die Game-Bilanz 98:102.

Hier der Bericht zum Match von Robert (verletzungsbedingt Non-playing Captain):


Leider wurden unsere Erwartungen nicht erfüllt, mit 1 und 2 habe ich grundsätzlich nicht gerechnet, da es dann sehr eng herging, war ich doch ein wenig enttäuscht. Gery hat seine Normalform abgerufen und Hannes toll gekämpft, Alex war aufgrund des Unfalls seiner Tochter mit dem Kopf nicht bei der Sache und Thomas wurde Opfer seiner Nerven! 2:4 nach den Einzeln.

Bei der Doppelaufstellung ist eigentlich alles aufgegangen, Judenau hat mit 1 & 2 nur auf das Einserdoppel gespielt. Leider hatte unser Paradedoppel Franz & Gery nicht den besten Tag erwischt und nach gutem Start doch relativ klar verloren. Die Siege in den anderen Doppeln waren dann nur noch Kosmetik.

Nächste Woche noch der Nachtrag in Gablitz und am 10.07. die erste Cuprunde.

Wir werden weitertrainieren und nächstes Jahr noch stärker zurück kommen.

 

Und auch die Herren 45+ beenden mit einer 2:5 Niederlage die heurige Saison, der Klassenerhalt ist aber mit 5. Platz abgesichert.


Meisterschafts-Countdown

 

- U18 mit Riesenschritten zum Landesmeistertitel

 

- Beeindruckende Siege für
Herren 45+, Herren 1+2 & Damen

 

- Zu starke Gegner für Herren 3 und U17

 

 

Die Spiele im Überblick

Burschen U15 (Lukas Leitl und Fabian Kinzl) waren bereits spielfrei, auf sie warten noch 2 Runden im Herbst – derzeit Rang 4 in der Tabelle

 

Nico konnte bei den Burschen U17 seinen ersten Einzelsieg feiern, leider reichte es noch nicht ganz für einen Gesamterfolg, aber die Chancen stehen am nächsten Wochenende gut für Felix Bergsmann, Julian Kampf und Nico Schalk.

 

Ein voller Erfolg für unsere Herren 45+, die in Zeiselmauer einen 6:1 Sieg fixierten und somit sich aller Abstiegssorgen entledigten.

 

Unsere Damen machten es den „Senioren“ nach und schlugen sich im Unteren Playoff souverän. Mit einem 6:1 gegen Hofstetten-Grünau sollte der Klassenerhalt bereits vor dem letzten Spiel sicher sein.

 

Herren 1: Frühes Comeback von Rene: Und es reichte fast zu einem Einzelsieg gegen den starken Legionär beim UTC Parkclub St. Pölten. Alle anderen 1er Herrren konnten diesmal überzeugen und somit war ein 8:1 Sieg das logische Ergebnis.

 

Wichtige 3 Punkte für´s Untere Playoff sicherten sich die 2er Herren: Nach einer 4:2 Führung (nur Desy Leitl und Flo Glausch mussten sich geschlagen geben) konnten mit einer klugen Doppelaufstellung alle 3 Doppel gewonnen werden – Ergebnis 7:2

 

Unsere 3er Herren taten sich gegen die bisher noch ungeschlagenen Obergrafendorfer schwer: Beim Stand von 1:4 kam es zur Regenunterbrechung, Mannschaftsführer Rolf Theuer hofft auf eine starke Doppelaufstellung und zumindest einen Punkt am Ersatztermin, um den 3. Tabellenrang absichern zu können.

 

Nur der Regen konnte unsere 4er Herren stoppen – nach der Gablitzer Absage wurde das Derby auf den 26. Juni vertagt.